Gimp Tutorial | Farbverlauf erstellen, bearbeiten & anwenden

Farbverlauf erstellen

Farbverlauf erstellen

Willst du in Gimp einen Farbverlauf erstellen, ist dies nicht schwer, sofern du weißt, wo du suchen musst. Mit einem Farbverlauf kannst du nicht nur gesamte Flächen färben, sondern auch kleine Bereiche oder Schriftzüge.

Möchtet du lernen, wie man diese Methode anwendet hast du die Wahl zwischen einem Video-Tutorial oder der Schritt-für-Schritt Anleitung darunter.


Video-Anleitung:


Schritt-für-Schritt Anleitung:

Um Farbverläufe effektiv erstellen und anwenden zu können benötigst du folgende Tools:

  • Werkzeugkasten (STRG + B)
  • Ebenen (STRG + L)
  • Farbverläufe (STRG + G)

Eigenen Farbverlauf erstellen:

  • Klicke im Farbverlaufsfenster unten links auf das leere weiße Blatt um einen eigenen Farbverlauf zu erstellen. Es öffnet sich ein Farbverlaufseditor.
  • Mit einem Rechtsklick in den Farbverlauf bekommst du unter anderem die Möglichkeit die „Farbe des linken Segment-Endpunktes“ oder „Farbe des rechten Segment-Endpunktes“ zu verändern, wenn du darauf klickst.
  • In der sich öffnenden Farbenmaske kannst du nun eine beliebige Farbe auswählen, die du für den jeweiligen Endpunkt möchtest. Möchtest du dabei Transparenz erzeugen, musst du lediglich den Regler von A auf 0 (oder deinen notwendigen Wert) bringen.
  • Im Farbverlaufseditor findest du am unteren Ende ein weißes Dreieck. Dieses kannst du beliebig verschieben und damit den Mittelpunkt des Farbverlaufs verändern. Nähert sich dieser einer Seite wird der Farbverlauf dort schneller. Auf der anderen Seite hingegen wird er deutlich langsamer und feiner.
  • Möchtest du mehr als nur 2 Farben in deinem Farbverlauf, hilft ein Rechtsklick im Farbverlaufseditor und auf „Segment duplizieren“. Du hast nun die Wahl zwischen 2 bis 20 Segmente zu erzeugen. Durch dieses Vorgehen kannst du Farbverläufe nach eigenem Belieben mit vielen unterschiedlichen „Unter-Farbverläufen“ erzeugen. Um einzelne Segmente bearbeiten zu können, mache einfach einen Rechtsklick auf den weißen Pfeil eines Segments.
  • Zum Ende gibt du deinem neuen Farbverlauf noch einen aussagekräftigen Namen und speicherst es über das Disketten-Symbol.

Anwendung:

Die Anwendung ist denkbar einfach. Wähle das Farbverlaufswerkzeug aus (Taste L) und danach den Farbverlauf deiner Wahl. Ziehe mit der Maus von einem Endpunkt bis zum anderen. Dabei signalisieren die von dir gesetzten Punkt die Extreme des Farbverlaufs.

Möchtest du den Farbverlauf auf einen Text anwenden, mache vorher im Ebenen-Fenster einen Rechtsklick auf die Text-Ebene und wähle „Auswahl aus Alpha-Kanal.“ Dadurch wendet Gimp den Farbverlauf nur auf die Schrift an und nicht auf die Text-Box an sich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen