Stata lernen #02 | Stata Label und Variablen nutzen | Tutorial

Stata Label

Stata lernen #02 | Stata Label und Variablen nutzen

Da wir nun im ersten Teil gelernt haben, wie man sich generell in Stata „bewegt“, wollen wir nun mit ersten Eingaben und Arbeiten beginnen. Daher lernst du in diesem Video, wie du eine Working Directory anlegst, was der grundlegendste Schritt ist. Nur so weiß Stata, wo die neuen Daten abgelegt werden sollen. Darüber hinaus finden nun wieder Eingaben statt, die unsere Stata Variablen darstellen. Nun lernen wir aber auch mehr darüber, was diese Variablen überhaupt sind. Grundlegend könnte man sagen, dass es unsere Daten auf dem kleinsten möglichen Levelsind, die wir für unsere statistische Arbeit benötigen. Eine Stata Variable könnte daher zum Beispiel ein Vorname, das Geschlecht oder auch das Alter sein.

Wofür benutzt man in Stata Labels?

Da Variablen in diesem Schritt neutrale Eingaben in Form von Buchstaben oder Zahlen sind, geht es noch darum, dass wir dem Programm mitteilen, um was für Daten es sich dabei handelt. Dies hat für uns auch den Vorteil, dass wir später gezielt Stata danach abfragen können. Daher geben wir in Stata Label an. Das Labeln von Variablen versieht diese daher mit einer weiteren Informationen. Beispielsweise die Spalte mit Variablen wie „Bill“ oder „Toni“ mit dem Label „Vornamen“. Das macht es möglich, Stata später mit Vornamen statistisch arbeiten zu können.

Zu wissen wie man in Stata eine Variable eingibt oder Labels bestimmt, sind grundlegende Schritte. Zwar kommt es später sehr oft vor, dass Datenreihen komplett vorgegeben sind, jedoch ist es trotzdem wichtig, die Basis zu kennen, da man sonst später auch Probleme bekommen kann, wenn etwas in einer Datenreihe nicht stimmt und manuell nachgebessert werden kann. Weitere Informationen dazu gibt es im Video.

Unsere Empfehlung:
Neben unseren Tutorials empfehlen wir dir in jedem Fall auch ein Handbuch, dass dir viele theoretische Beispiele mit passenden Lösungen aufzeigt: Stata Handbuch *

Online Video-Kurs #02:

Links mit * sind Affiliate-Links. Durch den Kauf über diesen Link erhalten wir einen Teil des Kaufpreises als Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Das hilft uns die hier vorhandenen Angebote für dich weiter auszubauen! Danke!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen