WinRar Passwort knacken / hacken | Tutorial

Winrar Passwort knacken

WinRar Passwort knacken / hacken

Unter Umständen ist es euch auch schon mal passiert: Ihr bekommt eine WinRar Datei mit Passwort zugeschickt und vergesst das WinRar Passwort. Was tut man also, wenn man die Person gerade nicht fragen kann und trotzdem die Datei öffnen will? Hierfür gibt es mit „cRARk“ ein Programm, mit dem man das WinRar Passwort knacken kann. Das Programm nutzt dafür die altbekannte Brute Force Methode – geht also nach vorgegebenen Parametern alle Möglichkeiten des Passworts durch. Da diese Methode Rechenleistung benötigt auch ein wenig Zeit, eignet sich sich vor allem im privaten Bereich und kurzen Passwörter. Wer daher als Hacker einsteigen möchte, um das WinRar Passwort umgehen möchte, das auf geheimen Dateien liegt, für den dürfte das Ganze also nichts sein. Daher können wir das Programm auch ganz beruhigt empfehlen, da es isch wirklich eher für den privaten Gebrauch eignet.

Auch eine gute Möglichkeit für eigene, alte BackUps

Uns hat das Programm übrigens besonders bei eigne Daten geholfen, die man vor Jahren einmal geschützt hat. Oft vergisst man nicht nur die Dateien nach einiger Zeit, sondern auch die Passwörter. Wer aber die eigenen Passwörter ungefähr kennt (man hat in der Regel ja zwischen 3 bis 5 Passwörtern), kann diese grundlegenden Daten in cRARk hinterlegen, sodass das Programm bei der Suche oft schneller vorankommt und schneller das WinRar Passwort knacken kann.

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  • Lade dir zunächst cRARk herunter und ziehe alle Daten in einen neuen Ordner. Solltest du nach einem Passwort gefragt werden, drücke einfach OK
  • Kopiere die english – DEF-Datei und füge sie im gleichen Ordner noch einmal ein
  • Benenne die Kopie in „password“ um
  • Öffne „password“ nun mit einem Editor (ich empfehle Notepad ++)
  • Gehe in die Zeile 53 (nach Password definition) und lösche das #-Zeichen
  • Füge nun []* (also eckige Klammer auf, eckige Klammer zu, Sternchen) ein
  • In Zeile 15 – 18 findest du die nun die jeweiligen Zeichen, die bei der Brute Force Attacke abgesucht werden (beachte, je mehr Zeichen zu suchen sind, desto länger dauert die Suche)
  • Wähle den jeweiligen Bereich (zum Beispiel $1, für die Suche nach Ziffern) aus und füge ihn in die eingefügten eckigen Klammern ein (Zeile 53)
  • Speichere deine Änderungen und schließe die Daten
  • Zurück im Ordner drücke die Umschalttaste + Rechtsklick und wähle „Eingabeaufforderung hier öffnen“
  • Gib Folgendes ein „cRARk.exe -lx -gx c:\speicherort\Datei.rar
  • (x definiert die Länge des zu suchenden Passwortes. l steht dabei für die minimale Länge und g für die maximale Länge des Passwortes. Bist du sicher, dass dein Passwort zwischen 5 und 10 Zeichen lang ist, kannst du -l5 -g10 verwenden)
  • den Speicherort deiner zu knackenden Datei musst du genau angeben. Solltest du diesen nicht aus dem Kopf wissen, dann mache einen Rechtsklick auf diese und dann wähle Eigenschaften. Unter Ort kannst du nun den genauen Pfad sehen. Am Ende musst du noch die Datei selbst angeben. Dabei nicht die Dateiendung vergessen!
  • Drücke Enter
  • Deine Datei wird nun auf Passwörter geprüft. Findet cRARk das richtige, endet der Suchlauf und du kannst neben dem Punkt CRC Ok das Passwort einsehen
  • Fertig!
Unsere Empfehlung:
Du willst mehr Sicherheit am Rechner und für deine Dateien? Hier gibts ein entsprechend cooles Gadget: USB-Fingerabdruck-Leser *

Wie du siehst, gibt es passende Lösungen, wenn man das WinRar Passwort vergessen hat. Dabei sollte man nur beachten, dass lange und komplexe Passwörter aufgrund der Brute Force Methode mehr Zeit in Anspruch nehmen können. Auch hängt dies stark von der eigenen Rechenleistung ab, da so die Datensätze pro Sekunde sehr stark variieren können und sich dies entsprechend auf die Rechendauer auswirken wird. Wir wünschen viel Erfolg, beim WinZip Passwort knacken!


Video-Anleitung:

Links mit * sind Affiliate-Links. Durch den Kauf über diesen Link erhalten wir einen Teil des Kaufpreises als Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Das hilft uns die hier vorhandenen Angebote für dich weiter auszubauen! Danke!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen